English Pages

Home

Produkte

Preise / Bestellen

Kontakt

Dokumente (PDF)

Einführung

DRB 32

Höchste Dynamik


Zurück

Ein guter Empfänger sollte gleichzeitig sowohl schwache wie auch starke Signale verarbeiten können.

Je grösser der darstellbare Pegelunterschied zwischen den Signalen desto grösser der Dynamikbereich. Der im DRB 32 als erster Mischer eingesetzte Aktivmischer vereinigt niedriges Eigenrauschen mit hoher Übersteuerungsfestigkeit.

Der abgebildete Winrad-Screenshot zeigt zur Demonstration des erzielbaren In-Band- Dynamikumfangs der DiRaBox zwei gleichzeitig eingespeiste Signale mit 100dB Pegeldifferenz und +/- 2KHz Abstand zur eingestellten Mittenfrequenz (12KHz-Markierung bzw. 7.000MHz):

dynamik 100-db

Mess-Sendersignale:

A: 6.998MHz & Pegel -30dBm

B: 7.002MHz & Pegel -130dBm

Messbedingungen:

  • PREMIUM-Version

  • AGC während Messung intern deaktiviert

  • Standard-Pegelbereich, HighIP deaktiviert

  • Auflöse-Bandbreite rund 6Hz

Bitte beachten: Alle hier gemachten Angaben haben rein informativen Charakter bezogen auf ein typisches Testmuster und beinhalteten keinerlei zugesicherten Eigenschaften, da bei der Serienfertigung Schwankungen durch bauteilbedingte Toleranzen auftreten können.

Bei der Standardversion ist der erzielbare maximale Dynamikbereich in der Regel bauartbedingt etwas geringer.